Lügengeschichten


1. Beispiel
Der in Berlin geborene Fußballspieler und Trainer Franz Beckenbauer spielte zunächst in der A-Jugend von Hertha BSC, bevor er über den 1. FC Nürnberg zum FC Bayern München kam. Nachdem er als Nationalspieler und Mannschaftskapitän der deutschen Fußballnationalmannschaft die Weltmeisterschaft 1954 in Bern errungen hatte, wurde er 1974 Präsident des Internationalen Fußballverbandes (FIFA) und damit Nachfolger des Spaniers Antonio Samaranch.
Stimmen diese Informationen? Oder was?

Lösung und Wahrheit: Du meine Güte! Hier ist ja allerhand durcheinander geraten: Das deutsche Fußball-Idol Franz Beckenbauer ist weder in Berlin (sondern in München) geboren, noch hat er jemals für Berlin oder Nürnberg, sondern - in Deutschland - nur für Münchener Vereine gespielt. Außerdem wurde er zwar mehrmals als Spieler und Trainer Fußball-Weltmeister, aber am "Wunder von Bern 1954" war Beckenbauer nicht beteiligt. FIFA-Präsident wurde er auch nicht; schon gar nicht als Nachfolger von Antonio Samaranch, der ohnehin nichts mit Fußball, sondern mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) und der Olympiade 1992 in Barcelona zu tun hatte.

2. Beispiel
Nachdem die amerikanische Reisegesellschaft in Paris eingetroffen war, sagte der Reiseleiter: "Wir fahren zunächst mit der Seilbahn auf den Eiffelturm, besichtigten danach die Arena des Kolosseums (wo in einer prunkvollen Sakristei der Sarg Napoleon Bonapartes steht) und verbringen den Nachmittag im Museum "Prado" unter anderem vor Leonardo da Vincis Gemälde La Joconde!" (das im deutschen Sprachgebrauch eher als "Mona Lisa" oder "Das Lächeln der Mona Lisa" bekannt ist).
Frage: Sind amerikanische Touristen wirklich so dumm, dass man ihnen jede Lüge auftischen kann? Oder wer weiß, wo in unserer Geschichte die Fehler stecken?

Lösung und Wahrheit: Olala! Hier hat die Reiseleitung aber ganz schön dick aufgetragen und die Amerikaner – gelinde gesagt - veräppelt: Auf den Pariser Eiffelturm kann man zwar auch fahren, aber nicht mit der Seilbahn, sondern mit Aufzügen. Das weltberühmte Kolosseum finden wir nicht in Paris, sondern in Rom. Nicht dort, sondern im Pariser Invalidendom steht Napoleon Bonapartes Sarg. Das Pariser Museum mit Leonardo da Vincis "Mona Lisa" (La Joconde) heißt nicht "Prado" sondern "Louvre". Das Prado-Museum befindet sich in der spanischen Hauptstadt Madrid.
Infos zur Serie
Intelligente Texträtsel von Michael Kuss-Setz

In den kurzen Geschichten hat unser Rätselautor mindestens einen (meistens mehrere) Fehler oder sogar beinharte Schwindeleien versteckt.

Um die Wahrheit herauszufinden, muss man allerdings ein bisschen in der Geschichte, beim Sport, in der Kunst, der Wissenschaft, bei berühmten Personen oder im Weltgeschehen Bescheid wissen.

Abdruck nur nach Genehmigung
© Kuss-Setz